Kommunale Open Government Konferenz 2018

Kurz nach dem Sommer gab es zum ersten Mal die Kommunale Open Government Konferenz in Köln, maßgeblich organisiert von OpenData & eGovernment Aktivisten des OK.NRW. Bisher gab es jährlich die Barcamps im Herbst in Wuppertal, nun wurde es größer, „wichtiger?“, „gewichtiger“ (wenn man die Politikprominenz zählt). Zahlreiche Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und Entscheider aus Verwaltungen, sowie interessierte Bürger und Civic-Tech Aktivisten hatten sich eingefunden um einen Tag lang zu zeigen was aktuell so möglich ist im Bereich von OpenData bis eGovernment, sich auszutauschen und Vorstellungen von Best Practice Beispielen zu folgen.

kogk01

Wir, der Freie Netzwerker e.V., war natürlich auch dabei und präsentierten, was bei uns in der Region Hennef und dem Rhein-Sieg-Kreis gerade passiert. Vor allem das Internet der Dinge und die digitale Bildung lagen uns da am Herzen, wie auf dem Fotos zu sehen, am Wasserstandssensor per LoRaWAN / The Things Network und der Winkekatze auf Basis eines Calliope Mini.

In einem Barcamp ähnlichen Teil der Veranstaltung habe ich dann einen Vortrag gehalten über die Nutzung eines eigenen, Community betriebenen LoRaWAN / IoT Netzwerkes im ländlichen Raum und welche Anwendungsmöglichkeiten es ermöglicht. Diversen interessierten Nachfragen aus dem Publikum konnte ich dann entnehmen, dass das Thema auf ein großes Interesse stößt, gerade auf kommunaler Ebene.

Ich wünsche den Machern der KOGK viel Erfolg mit zukünftigen ähnlichen Veranstaltungen und das es nicht die Einzige bleibt. So schön das Barcamp in Wuppertal im Herbst jedes Mal ist, die Entscheider-Dichte war hier deutlich höher und man kam auch aus der eigenen Filterbubble mal heraus und ins Gespräch mit noch nicht überzeugten 😉

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.