05th Aug2011

Die Zauberflöte – Dortmund

Auftraggeber: Theater Dortmund
Auftragsgegenstand: Entwurf eines Opern Bühnenbildes
Realisierungszeitraum: 2008

Online Musik Magazin OMM (Stefan Schmöe):

„Als Bühnenraum hat Thomas Armster einen weißen Guckkasten gebaut,der vorne und hinten durch eine hochziehbare Leinwand abgeschlossen ist. Der Chor agiert konsequent hinter, die Hauptfiguren können auch schon einmal den schmalen Streifen davor nutzen. Der Raum lässt sich raffiniert ausleuchten, schon seine Wände können in strahlend weißem Licht aufleuchten, wogegen dahinter alles schwarz ist- da zeichnet sich die Nacht-Tag-Dialektik ab. Auf Requisiten wird fast vollständig verzichtet, sodass eine experimentelle, stark abstrahierte Situation entsteht. Die Geschichte bleibt eine gedankliche; ein Zauberreich mit Bergen und Tempeln sucht man vergebens.“

Off

Comments are closed.