08th Aug2011

WDR Markt

Auftraggeber: Westdeutscher Rundfunk Köln
Auftragsgegenstand: Entwurf einer Studiodekoration
Realisierungszeitraum September 2010 – Januar 2011

Das neue WDR „Markt“-Set setzt mit seiner streng reduzierten Form neue Maßstäbe für eine innovative Interpretation komplexer Magazininhalte auf kleinster Studiofläche. Seine schnörkellos klare, geometrisch gerasterte Grundstruktur, rechteckige Säulen mit integrierten Vitrinen ähnlich transparenten Aussparungen bilden, verbunden durch einem überspannenden rechteckigen Lichtplafond, das Zentrum dieses illuminierten Innenraums in einer offenen abendlich blauen Umgebung.

Funktionale Eigenarten zeichnen dieses modulare Möbelsystem aus. So wird eine horizontal aus einer Säule heraus schwenkende quadratische Platte zum Moderationstisch, ein Thekenwinkel mündet in eine treppenförmige Einfassung, die dadurch eine zusätzliche Sitzgelegenheit für die Moderatoren bildet.
In diese vielschichtigen Möbel-Module sind zwei unterschiedlich große Monitore als zusätzliche Informationsebenen sinnfällig eingearbeitet. Das Ganze wird durch eine Holzbodenfläche zusammengehalten und mündet in eine vertikal anschließende hölzerne Wandscheibe mit einem gläsern transparenten Markt-Schriftzug.

Umgeben wird diese helle warmtonig beleuchtete Insel von einem in abendliches Blau getauchten Studioaushang.

Die außergewöhnliche Form des Sets weckt ganz eigene Assoziationen und lässt eher an eine nächtlich beleuchtete Tankstelle als ein klassisches TV-Studio denken: Die „Markt-Zapfsäulen“ für kompetente Verbraucherinformationen.

Diverse Moderationspositionen und verbindende Gänge sind ebenso wie Studiointerviews mit Experten als auch Produktpräsentationen möglich.

Off

Comments are closed.